JH 352 Ansichten

Bürgermeister (rechts) Finn Petersen und 1. stellv. Bürgermeister Uwe Petersen freuen sich über die erreichte 50%-Quote vor Ende des Aktionszeitraumes.

“Mega!”, sagt Finn Petersen bei der Bekanntgabe am Donnerstagabend. “Wir freuen uns riesig und können nur sagen: Nicht nachlassen, wir wünschen uns, dass sich noch viele weitere an das Glasfasernetz der Amtswerke anschließen lassen.”
Er ist aber auch erstaunt, wie viele in seiner und auch in den anderen Gemeinden noch nichts von dem Glasfaserangebot mitbekommen haben.
“Meine Mutter meinte auch – dat bruken wi nich, aber mein Vater hat es auf den Punkt gebracht – hebben is beter as bruken. Es ist eine Investition in die Zukunft. Hier gibt es kein günstigeres Angebot, es gibt nämlich nur dieses eine.”

“In der Gemeinde diskutieren wir seit 6 oder 7 Jahren bereits darüber, wann denn endlich auch bei uns schnelles Internet verfügbar ist – vor allem auch in den Außenbereichen.”, sagt Uwe Petersen, “Wer jetzt nicht mitgeht, verpasst die einmalige Chance.”

Die Gemeinde bedankt sich bei allen Bürgerinnen und Bürgern, die an das Projekt Glasfaser geglaubt haben und ihre Verträge bereits abgegeben haben.

“Jetzt oder nie!”, appelliert der Bürgermeister an die noch unentschlossenen. “Das ist eure letzte Chance mit zukunftssicherem Internet in den nächsten Jahren nicht den Anschluss zu verlieren.”

Allgemein

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind unerlässlich, während andere dafür nötig sind, um externe Medien abzuspielen und uns helfen, diese Website besser auf die Anforderungen und das Interesse unserer Kunden auszurichten. Wir empfehlen daher, für das beste Erlebnis unserer Website alle Cookies zu akzeptieren.